34. „Sachsen-Dreier“ – aktuelle Informationen

  • eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich und auch nicht möglich. Die Wanderer kommen zum Start ins Döbelner Lok Stadion (6.30 Uhr bis 11.00 Uhr) bzw. zum Start am Roßweiner Markt (7.30 Uhr bis 11.00 Uhr), kaufen die Startkarte (Startgebühr 2,50 € , bis 14 J. 0,50 €), füllen sie aus, geben den unteren Abschnitt ab, erhalten den Flyer mit allen Informationen und wandern los
  • alle Strecken werden mit „Sachsen-Dreier“ Markierungen ausreichend markiert
  • erstmalig führt die kürzeste Strecke über 9 km nach knapp der Hälfte zur Verpflegungsstelle auf dem Obermarkt im Zentrum der Stadt Döbeln. Hier wird sich die „Stiefelstadt“ mit ihren touristischen und kulturellen Höhepunkten präsentieren und Sonderöffnungszeiten anbieten.
    Neben der Möglichkeit des Eintritts ins Stadtmuseum, der Aussicht vom Rathausturm auf die über 1000 jährige Stadt und der Besichtigung des Döbelner Riesenstiefels besteht auch die Möglichkeit des Eintritts in die Nicolaikirche und auch die historische Döbelner Pferdebahn wird sich auf dem Obermarkt präsentieren
  • Wanderer der Strecke über 20 km können sich auf die Wanderung durch den romantischen Zweiniger Grund entlang des Kaiserbachs freuen
  • die Übersicht über alle Strecken liegt hier rechts zum Download bereit
  • neben den begrenzten Parkmöglichkeiten im nahen Umkreis des Döbelner Lok Stadions schildert das Ordnungsamt der Stadt Döbeln Parkmöglichkeiten in der Nähe des Hauptbahnhofs aus.
  • vom Start in Döbeln fahren von 7.00 Uhr bis 10.30 Uhr etwa halbstündlich Sonderbusse der Regiobus Mittelsachsen GmbH zum Roßweiner Markt.
  • ab dem Roßweiner Markt wird eine geführte Wanderung mit Wanderleiterin Wilrun Wagner auf der 17 km-Strecke nach Döbeln angeboten. Ein beschilderter Treff ist um 8.30 Uhr im Döbelner Lok Stadion
  • eine Urkunde erhält jeder Teilnehmer im Ziel.
  • eine Bestätigung ins Bonusheft der Krankenkassen ist möglich.
  • an insgesamt 5 Verpflegungsstellen können die Wanderer eine Pause machen und traditionell die beliebten „Döbelner Fettbemmen“ genießen. So am Döbelner Obermarkt (nur für 9km-Strecke), in Niederstriegis am Schützenhaus, am Kloster Altzella, an der Roßweiner Hartenbergbaude und auf der Wiese an der Pontonbrücke
  • bereits zum dritten Mal bauen die Kollegen des Döbelner Stadtbauhofs gemeinsam mit den Kanuten des Döbelner Eisenbahnersportvereins für die Wanderer bei Hermsdorf, ca. 5,5 km vor dem Ziel im Döbelner Lok Stadion, eine Pontonbrücke über die Freiberger Mulde.
    Aus Sicherheitsgründen muß die Brücke ab 17 Uhr abgebaut werden.
    Für späte Wanderer wird eine Ausweichstrecke ausgeschildert.
  • seit vielen Jahren werden die sicher wieder etwa 1000 Liter Tee in guter Qualität im „Seniorenhaus am Südhang“ in Technitz zubereitet
  • die Wanderer sollten die auf der „Streckenkurzbeschreibung“ (erhält jeder beim Start) angegebenen Besetzungszeiten der Verpflegungsstellen beachten
  • beim 34. „Sachsen-Dreier“ wird der 55 000. Teilnehmer aller „Sachsen-Dreier“ – Wanderungen erwartet
  • am 8.März fand planmäßig im Döbelner Lok Stadion die Abschlußabstimmung statt. Die Beteiligten- das Org-Team des ESV Lok, der Platzwart des Stadions, die Versorger des Döbelner Bauhofs und der „Kneiper“ des Stadions- stellten abschließend fest:
    Die 34. Döbelner Frühlingswanderung „Sachsen-Dreier“ am 7.April 2018 kann starten. Sie ist räumlich, organisatorisch, versorgungsmässig und gastronomisch gesichert.
  • zur Gewährleistung der Sicherheit der Wanderer in einigen kritischen Bereichen werden durch das Ordnungsamt der Stadt Döbeln verkehrsrechtliche Anordnungen veranlasst
  • das Ziel ist für alle Strecken im Döbelner Lok Stadion. Dort wird Euch der Stadionwirt Sven „Lätta“ mit einem umfangreichen Angebot verwöhnen

Döbelner Frühlingswanderung