31. Sachsen-Dreier

Die 31. Döbelner Frühlingswanderung am 11. April 2015 war ein voller Erfolg.
3737 Wanderer waren auf 13 verschiedenen Strecken unterwegs. Das bedeutet: neuer Teilnehmer-Rekord.

Bei strahlendem Sonnenschein und Frühlingstemperaturen ging es auf interessanten Wegen durch das Tal der Freiberger Mulde zwischen Döbeln, Rosswein und dem Kloster Altzella.

Danke allen Mitveranstaltern, Helfern und Sponsoren des 31. „Sachsen-Dreier“!

  • den Bergsteigern und Wanderern des ESV Lok Döbeln und ihren Familienangehörigen und Freunden
  • den Kanuten des ESV Lok Döbeln
  • den Helfern der Stadtverwaltung Döbeln
  • der Döbelner Allgemeine Zeitung
  • der Verkehrsgesellschaft Döbeln (Regiobus Mittels.)
  • der Kreissparkasse Döbeln
  • der Stadtverwaltung Roßwein
  • den Kameraden der FFW Niederstriegis
  • dem WelWel Freizeitzentrum Döbeln
  • dem SV Marbach
  • dem Pflegeheim „Berta Börner“ Roßwein
  • dem Pflegeheim Technitz
  • der Döbelner Spezialitäten GmbH

Statistische Auswertung
(Klick auf das Bild für die Auswertung im PDF-Format):


Hinweis:

Der 32. „Sachsen-Dreier“ findet am 2. April 2016 statt.

Wir wollen die schönsten Fotos vom Sachsen-Dreier veröffentlichen und rufen deshalb alle Wanderer auf, uns gelungene Bilder zur Veröffentlichung zu überlassen. Diese sendet bitte per E-Mail an bilder@sachsen-3er.de mit dem Betreff “Meine Fotos vom Sachsen-Dreier”. Die Bilder können dann als Anhang enthalten sein. Die Bildgröße sollte 1600×1200 nicht überschreiten. Danke!

22 Kommentare zu 31. Sachsen-Dreier

  1. Bert Wolf sagt:

    Hallo,

    Habe eine kurze Frage zu eurer Veranstaltung, die mich durchaus interessieren würde.

    Ist die Strecke 52km irgendwie ausgeschildert oder markiert? Kann man das auch ohne WK schaffen?
    Wieviele Trink und Verpflegung Stationen gibt es?
    Muss man sich anmelden? Startgebühr?

    Vielen Dank schon mal…

    Bert

    • Schär, G. sagt:

      Die WK ist nicht unbedingt erforderlich, da ausreichend Sondermarkierungen angebracht werden; auf der 52 km-Strecke gibt es 4 Verpflegungsstellen und die Anmeldung erfolgt ausschließlich am Start durch den Erwerb und die Abgabe der Startkarte

  2. Lange, Hans-Jürgen sagt:

    Liebe Wanderfreunde,
    wir möchten mit einer Wandergruppe aus Grimma (ca.20Personen) an der 18km Wanderung ab Roßwein teilnehmen.
    Ist eine Anmeldung für die Sonderbusse notwendig?
    Gibt es Abfahrzeiten für die Busse?

    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Jürgen

    • schaer sagt:

      Hallo, liebe Grimmaer Wanderfreunde,
      für den Bus ist keine Anmeldung erforderlich.
      Tschüß und liebe Grüße bis zum 11.4.

      Günter Schär

  3. Neumann, Günter sagt:

    Hallo liebe Organisatoren,
    vielen Dank für Eure sehr gute Vorbereitung und Organisation des Sachsendreiers in der Vergangenheit.
    Könnt Ihr bitte die Sondertour Rosswein-Altenzella in der Karte einzeichnen,diese Gegend ist für mich noch fremd und möchte sie evtl. am 11.4.15 erkunden

    mfg
    Günter Neumann

    • schaer sagt:

      Hallo, lieber Wanderfreund Günter,
      die Sonderstrecke von Roßwein zum Kloster Altzella und nach Roßwein zurück über 22 km folgt der 37km-Strecke ab Roßwein. Sie zweigt kurz nach Seifersdorf in Roßwein nach links ab und erreicht das Ziel auf dem Roßweiner Maarkt. Sie wird in Roßwein gesondert ausgeschildert.
      Tschüß und Grüße aus Döbeln bis zum 11.April.

      Günter Schär

  4. Grit sagt:

    Ich habe keine Antwort, sondern eine Frage: wann fahren die Busse in Döbeln zum Start nach Roßwein ungefähr ab? Ich habe es nicht auf eurer Seite gefunden, bestimmt steht es irgendwo….
    Und da ich gerade beim Schreiben bin: es ist jedes Jahr wieder eine wunderbare, bestens organisierte Wanderveranstaltung. Den Organisatoren und vielen Helfern ein großes Dankeschön dafür!

    • schaer sagt:

      Hallo, Grit,
      die Busse nach Roßwein fahren von 7.00 Uhr bis 10.30 Uhr mindestens halbstündlich.
      Tschüß bis zum 11.April.

      G.Schär

  5. Ralf Andrä sagt:

    Wär mit dem Zug kommt von Chemnitz da besteht SEV zwischen Chemnitz-Mittweida in Mittweida geht es dann mit dem Zug weiter, vorher genau erkundigen da der SEV eher fährt. Fahre auch schon 5:59 Uhr von Plauen/Vogtland ist dann 8:47 in Döbeln. Freu mich schon wieder drauf werde in Roßwein Starten eine Wanderkarte ist empfehlenswert da schon meine Erfahrung bei den Sportwanderung gemacht habe gibt manche entfernen einfach die Strecken-Markierung dann bis zum 11. April

  6. Marco sagt:

    Hallo Organisations-Team,

    ist die Sonderstrecke über 22 km Roßwein-Altzella-Roßwein
    am Markt Kinderwagen tauglich? Der Wagen ist für leichtes Gelände gut geeignet, sollten aber viele Wurzeln auf Waldpfaden sich befinden, kann es schwierig sein.

    Vielen Dank.
    MFG Marco

    Hallo, Marco,
    der größte Teil der Strecke ist gut kinderwagentauglich. Es gibt aber im Gersdorfer Wald Wegabschnitte, die durch Forstarbeiten etwas schlammig sind. Hier muß man kräftig zupacken und Schuhe und Wagen sind danach nicht mehr „ganz neu“.
    Ich denke, Ihr schafft es.
    Tschüß bis zum 11. April

    Günter

  7. Olli sagt:

    Ich verstehe das nicht mit der Sonderstrecke Rosswein – da stehen 18km für die kleine Strecke? Die kleine Runde sind aber nie und nimmer 18km – höchstens 8km. Habe ich da was nicht ganz verstanden oder ist ein Schreibfehler?

    Übrigens nächstes Jahr könnten die Karten auch mit sowas erstellt werden https://umap.openstreetmap.fr/de/ … dann wären sie etwas detaillierter.

    • schaer sagt:

      Hallo, Olli,
      Die „Sonderstrecke“ über 22 km führt von Roßwein auf den übrigen Strecken zum Kloster Altzella und zurück zum Roßweiner Markt.
      Die 18km Strecke startet auf dem Roßweiner Markt und führt über Troischau, Niederstriegis, Zweinig, die Margarethenmühle, Oberranschütz und vorbei an der Döbelner Altstadt zum Lok Stadion.

      Tschüß bis zum 11. April

      Günter

  8. schaer sagt:

    Hallo, Carmen und Bernd,
    Ihr braucht Euch nicht anmelden, sondern kommt einfach ins Döbelner Stadion, füllt die Startkarte aus und los geht’s.
    Tschüß bis zum 11. April

    Günter

  9. Flohr, Wolfgang sagt:

    Hallo Günter,
    danke für die gute Vorbereitung. Freu mich bereits auf die Wanderung morgen (langer Kante) und wünsche gutes Gelingen und wenig Ärger.
    Wolfgang aus Markkleeberg

  10. Daniel Kutzsche sagt:

    Hallo liebe Veranstalter,

    ist die 12km-Strecke kinderwagentauglich? Würde gern unseren Sohnemann (10 Monate alt) mitnehmen. Ansonsten sehen wir uns nächstes Jahr.

    • schaer sagt:

      Hallo, liebe Wanderfreunde,
      die 12 km ist überwiegend kinderwagentauglich. Lediglich bei einer kurzen Steilstrecke am Beginn des Bärentals muß man etwas kräftig „in die Speichen greifen“.
      Tschüß und viel Spaß beim Wandern
      Günter Schär

  11. Barbara Müller sagt:

    31. Sachsendreier

    Die Tour wird wieder wunderbar,
    die Luft ist frisch, der Himmel klar.
    Den Wanderer hält nichts zu Haus,
    er schwärmt mit Kind und Kegel aus,
    zu wandern auf des Frühlings Spuren
    in Döbelns, Roßweins, Nossens Fluren.
    Er freut sich auch auf die Stationen,
    die ihn mit Brot und Tee belohnen,
    und schleicht geschafft, doch froh nach Haus.
    Die Urkunge weist „30“ aus,
    und weiß trotz Schmerz in Knie und Fuß:
    Der Sachsendreier ist ein Muß.
    Den Helfern großes Lob er spricht,
    denn ohne diese ging‘ es nicht.
    ( Barbara Müller mit herzlichem Dank)

    • schaer sagt:

      Danke Barbara Müller für den gelungenen Reim. Es freut uns natürlich, wenn von den Wanderern so ein nettes Echo zurück kommt.
      Liebe Grüße vom ganzen „Sachsen-Dreier“ Team und tschüß bis zum nächsten „Sachsen-Dreier“ am 2. April 2016

  12. Hans und Christine Reimann sagt:

    Ein ganz großes Dankeschön all den fleißigen Helfern, die auch in diesem Jahr für eine
    perfekte Organisation und damit wieder für einen perfekten Ablauf dieser wunderschönen Wanderung sorgten.
    Nach der Sonderstrecke imVorjahr von Waldheim aus haben wir dieses Angebot in diesem Jahr von Roßwein aus gern genutzt und damit ein Stück Heimat näher kennengelernt.

    Der Termin für 2016 ist bei in Familie fest eingeplant , und wir freuen uns drauf.

  13. Pingback: Sachsen-Dreier 2015 | Sachsen-Dreier

  14. Annett Kirsten sagt:

    Danke, liebes Sachsen-Dreier-Team, für die tolle Organisation- es war ein gelungener Tag bei strahlendem Sonnenschein. Unser Junior hat die 8km problemlos geschafft, sogar ein Spielplatz lag am Weg, die Fettbemmen haben geschmeckt – besser geht es nicht !!! Wir waren das erste Mal dabei und sind nun auch „infiziert“, so daß wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit wandern. Viele Grüße aus Zschaitz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.